Die „3 Grad JETZT“-Initiative aus Karlsruhe – Gemeinsam für den Energiewechsel

Einen Aufruf zum Mitmachen bringen das Energienetzwerk fokus.energie e.V. und die Industrie- und Handelskammer (IHK) von Karlsruhe aus auf den Weg. Bei der „3 Grad-Initiative“ können sich alle einbringen, ob Unternehmen oder Bürgerinnen und Bürger im Alltag. Denn mit nur ein paar Grad weniger – zum Beispiel bei der Klimaanlage – lässt sich im Land viel erreichen in Zeiten der Energiekrise.

„In diesem Jahr wurde laut ‚Fraunhofer ISE Energy Charts‘ Strom zu etwa 10 Prozent mit Gaskraftwerken hergestellt“, so fokus.energie. „Wenn wir es schaffen würden, kurzfristig weniger Strom zu verbrauchen, dann wäre diese Einsparung direkt nutzbar, um das Füllen der Gasspeicher zu verbessern.“

#wenigeristmehr

Was im Winter das Absenken der Raumtemperatur, ist im Sommer das weniger starke Kühlen der Räume. Denn weniger ist mehr: Weniger Strom- und Energieverbrauch. 3 Grad weniger bringen in der Tat wahrnehmbare Effekte – für den eigenen Geldbeutel und auch in Sachen Energieimporte. Verhaltensänderung mit großer Wirkung: „Deshalb 3 Grad, jetzt“, so die deutliche Ansage der Energieexperten von fokus.energie e.V. und IHK Karlsruhe. Weniger Stromverbrauch im Sommer bringt mehr Gasreserven für den Winter.

Auf der Webseiteder zur Initiative unter www.3GradJETZT.de  geben fokus.energie e.V. und IHK Karlsruhe auch praktische Handlungsempfehlungen für Unternehmen.